Informationen zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Informationsveranstaltung im Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus

Foto: Anne Orthen

09.05.2016

Neustadt/Wied. Was passiert, wenn ich im Alter oder bei einer schweren Krankheit nicht mehr selbst meinen Willen äußern kann? Möchte man in einem solchen Fall sicherstellen, dass man so behandelt wird, wie es den eigenen Vorstellungen entspricht, dann ist eine Vorsorgevollmacht oder eine Patientenverfügung der richtige Weg.

Am Donnerstag , 19. Mai lädt das Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus in Neustadt/Wied in Kooperation mit der Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung zu einem Informationsabend zu diesem Thema ein.

Der Theologe Georg Beule, der in der Marienhaus Unternehmensgruppe für den Bereich Ethik und Werte zuständig ist, erklärt den Teilnehmern, was sie beachten sollten, wenn sie eine Vorsorgevollmacht ausstellen möchten beziehungsweise eine Patientenverfügung verfassen.-

Die Informationsveranstaltung im Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus in Neustadt/Wied , Klosterstr.1 beginnt m 19.00 Uhr .

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus Neustadt/Wied

Klosterstraße 1
53577 Neustadt/Wied
Telefon:02683 9884-0
Telefax:02683 9884-48
Internet:http://www.st-josefshaus-neustadt-wied.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.